Erklärung

Die Einbauanalyse beschreibt den Prozess, in dem das Innenleben eines Produkts (Bauteile, Komponenten) überprüft wird. Der Innenraum wird vermessen, einzelne Bauteile und deren Zusammenspiel werden analysiert, korrigiert und optimiert.

Der Zusammenbau und Kopplungen werden nach Qualität, Funktionalität und Übertragung von Kräften/Bewegung/Energie/Information überprüft. Zudem werden Bündigkeiten, Spaltmaße und Fugen im zwei- sowie im dreidimensionalen Raum kontrolliert. Auch integrative Bauweise und konstruktive Intelligenz des Gehäuses werden analysiert.

Im Anschluss wird die Analyse bewertet, Schlüsse für weiteres Vorgehen und künftige Optimierung werden gezogen und in den Endentwurf integriert.

Im CAD – Prototyp können Zusammenbau und -spiel bereits virtuell überprüft werden.

Ziel

Ziel der Einbauanalyse ist es gut und sauber durchdachte Produkte mit optimierter Innenraum- und Gehäusegestaltung zu gestalten, um nicht nur Montagezeiten und Funktionalität zu verbessern, sondern um die gesamten Produktionsabläufe zu optimieren, damit die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens gesteigert werden kann.

Vorgehen

Im CAD-Prototypen, wie auch im physischen Prototyp werden die geplanten Einzelkomponenten zusammengesetzt, um sie in Abhängigkeit voneinander zu analysieren.

Dabei werden durch spezielle Messverfahren Wirkungsgrade und Funktionalitäten und die Montage mit Spaltmaßen, Bündigkeiten und Fugen und konstruktive Intelligenz (z.B. Schraubdöme und Versteifungen, die gleichzeitig Halterung für Bauteile sind, im Gehäuse) überprüft.

Die ausgewerteten Daten und Ergebnisse werden mit Simulationen, errechneten Werten, der Planung und Vorgaben verglichen und je nach Bewertung überarbeitet und optimiert.

Tipp

Zur Kommunikation der Einbauanalyse ist eine Darstellung in Schnittansichten von Vorteil. Die Bauteile sollten in sinnvoller Reihenfolge durchgegangen werden (evtl. nach Montageablauf).

Quellen

http://www.gom.com/print/de/events/gom-events/spritzguss-workshop/workshop-injection-molding-2016-germany-registration.html

Studienarbeiten:

Redesign it - Meiller - Grimm - WS 16/17

Redesign it - Gebker - Reisbeck - WS 16/17

Redesign it - Herrmann - Petersen - WS 16/17

Redesign it - Lechner - Landwehr - WS 16/17
Elektrischer Handmixer - Gais - Koch - SS 18

Beispiele