Erklärung

Die Ergonomie des zu entwickelnden Produktes wird geprüft. Einerseits können Ergonomietests im Rahmen der Recherche an einem Patenprodukt vorgenommen werden, um im Voraus Stärken und Schwächen auszuloten. Andererseits sollten Ergonomietests auch immer anhand von MockUps während dem Entwurfsprozess durchgeführt werden. Auch der Prototyp sollte entsprechenden Tests bezüglich der Ergonomie unterzogen werden.

Ziel

Ergonomietests stellen eine sich wiederholende Überprüfung der Anpassung des Produktes dar. Ein ergonomisches Produkt ist handhabbar und komfortabel zu nutzen. Wird ein Produkt beim Gebrauch als besonders ergonomisch eingeschätzt, so kann es andere Produkte am Markt ausstechen. Produkte hingegen welche Beschwerden auslösen, werden schnell ausgetauscht und nicht weiterempfohlen.

Vorgehen

Praxistests mit einem Patenprodukt geben Aufschluss über ergonomische Aspekte der verwendeten Sturuktur. Die Ergonomie lässt sich beispielsweise testen, indem man den normalen Gebrauch des Produktes simuliert oder bewusst nachstellt. Auch das Testen unter Extrembedingungen kann mit einbezogen werden. 

Bei der Analyse einer Fernbedienung kann ein Ergonomietest am Patenprodukt beispielsweise folgendermaßen aussehen:

  • Ist es einfach die Fernbedienung vom Tisch zu nehmen? 
  • Wie liegt sie in der Hand und wie lässt sie sich mit besonders kleinen oder großen Händen 
  • Lassen sich die Bedienelemente leicht erreichen oder werden zwei Hände gebraucht? 
  • Muss sich eine besonders kleine Hand stark verrenken und finden unnatürliche Bewegungsabläufe statt?
  • Ist die dauerhafte Verwendung eher unterstützend/förderlich für die Gesundheit oder entstehen Druckstellen/andere Beschwerden?

Bei der Entwicklung einer neuen Fernbedienung sollte bei der Erschließung der Ergonomie mit Formstudien gearbeitet werden. Die Formstudien sollen die Proportionen und Flächenverläufe des Entwurfes enthalten, müssen aber keine perfekten Modelle sein. Die Formstudien können händisch immer wieder angepasst werden um die Ergonomie des Entwurfes zu optimieren. Die Ergonomietests an MockUp und Prototyp können unter der Betrachtung ähnlicher Aspekte stattfinden, wie diese am Patenprodukt. Der Materialeinsatz am Produkt spielt auch noch eine Rolle und kann während den Tests berücksichtigt werden.

Tipp

Die Ergebnisse der Ergonomietests sollten unbedingt festgehalten werden, sie können auch fotografisch dokumentiert werden.

Quellen

http://www.ergonomie-am-arbeitsplatz-24.de/reviews/category/rezensionen/
http://de.wikipedia.org/wiki/Ergonomie
http://www.ergonomisch.org/ergonomie.html

Studienarbeiten:

Redesign it - Meiller - Grimm - WS 16/17

Redesign it - Anders - Kantorski - WS 16/17

Redesign it - Bartenstein - Wieland - WS 16/17

Redesign it - Bauer - Brandl - WS 16/17

Elektrischer Handmixer - Buchberger - Wolf - SS18

Beispiele