Erklärung

Ein Zeitplan ist wichtiger Bestandteil des strukturierten Arbeitens und des Zeitmanagements (Eigenmanagement für möglichst effektives Arbeiten).

Die zu erledigten Tätigkeiten, Maßnahmen und Termine werden schematisch und systematisch in dafür vorgesehene Zeitfenster eingeteilt. 

Die Zeitfenster sind realistisch einzuorden, um zu ermöglichen, dass Arbeiten auch innerhalb dieser zufriedenstellend abgeschlossen werden können. Ein Zeitplan enthält wichtige Termine und Entwicklungsphasen und ist Grundlage für organisiertes Arbeiten.

Ziel

Ziel ist es strukturiertes, effektives und effizientes Arbeiten zu ermöglichen und den Arbeits-/Projektfortschritt bei eingehaltenem Zeitplan kontrollieren zu können. Zudem können Termine oder sich überschneidende/simultan ablaufende Arbeitsschritte besser abgestimmt und organisiert werden. Ein Zeitplan ist auch für logistische Koordinierung unumgänglich, um Leerläufe zu vermeiden

Vorgehen

Ein Zeitplan sollte immer möglichst detailliert und jederzeit zugänglich sein, um nicht in Vergessenheit zu geraten – dazu gehört auch der regelmäßige Check, ob alles noch in-time ist.

  • Der Zeitplan sollte daher in eine Art von Kalender einsehbar sein, der nicht nur in Zeitfenster, sondern in tatsächlich messbare Zeiteinheiten eingeteilt ist.
  • Um den Zeitplan zu gestalten, müssen alle Arbeitsschritte und Phasen bekannt sein.
  • Fixe Termine, wie etwa Zwischenpräsentationen oder Treffen mit externen Partnern, sind für die Einteilung entscheidend.
  • Die sonstige Arbeitsbelastung und weitere Aktivitäten werden ebenfalls berücksichtigt.  
  • Die benötigte Zeit für einen Arbeitsschritt sollte je nach Abschätzung des persönlichen Leistungsvermögens realistisch veranschlagt werden.
  • Beachtet werden müssen zudem eventuelle Abhängigkeiten von der Zeitplanung Anderer: rechtzeitige Terminabsprachen sind notwendig. 
  • Für zusätzliche, spontan anfallende Arbeiten oder eventuelle Rückschläge, ist es sinnvoll Zeitreserven freizuhalten.

Der Zeitplan dient als Koordinationswerkzeug für Teamarbeit. Dafür ist es nötig, die Zeitfenster für die Erledigung bestimmter Aufgaben innerhalb des ganzen Teams zu besprechen. Bei der Vergabe der Tätigkeiten und der Zeiteinteilung muss berücksichtigt werden, dass sich die Arbeitsweisen der Teammitglieder unterscheiden können, aber möglichst nicht zu sehr unterscheiden sollten.

Projekt Management Tools können dabei helfen das Team zu organisieren (z.B.GanttProject). Ein Gantt-Diagramm ist die grafische Umsetzung von Aktivitäten anhand von Balken entlang einer Zeitachse. Parallel laufende Arbeiten und Abhängigkeiten werden verdeutlicht, eine gleichmäßige Aufteilung gewährleistet.

Tipp

Ein Zeitplan funktioniert nur dann, wenn man sich diszipliniert daran hält. Häufig muss der Zeitplan in Eigenregie geplant werden, nur ganz grobe Eckdaten werden vorgegeben. Grund dafür ist, dass jeder seine eigenen Arbeitsweisen am besten kennt und daher am besten einschätzen kann, wie lange man selbst für etwas braucht. Es ist auf eine ausbalancierte Planung zu achten, zu hohe Termindichte kann dazu führen, dass eigentliche Aufgaben auf der Strecke bleiben.  

Zeitpuffer sind bei der Planung das A und O, falls doch etwas länger dauert, oder es zu unerwarteter Mehrarbeit kommt.

Die Einteilung in Prioritäten unterstützt organisiertes Arbeiten.

Quellen

http://de.wikipedia.org/wiki/Zeitmanagement

Studienarbeiten:
Vogelhäuschen - Schlehahn - Morys - WS 07/08
Außenleuchte - Vogler - Bohn - Schönrich - WS 12/13
Schmarotzerprodukt - Möller - Buch - WS 07/08
Leichtbaufahrrad - Büttner - Heim - Helmer - WS 09/10
Dual-Drive Schaltung - Saadat - Verloop - SS  07
Außenleuchte - Höfer - Hufnagel - Marschner - Siemann - WS 12/13
Rauchmelder - Matthey - Grebner - Müller - WS 13/14
Schreibtischleuhte - Grebner - Schuster - SS 14
Schmarotzerprodukt - Hamperl - Schubert - WS 07/08
Teezubereitung - Kindler - Rudolf - SS 09
Haartrockner - Haeberlein - Schiwon - SS 12
Ordnungssysteme - Albert - Nußbaum - SS 11
Outdoormöbel - Blechschmidt - Hauessler - WS 11/12
Outdoormöbel - Breul - Reuter - WS 11/12
Styroporschredder - Stuhler - Renth - Backmerhoff - SS 12
Wasserkocher - Wittig - Foltin - Braun - Möhwald - SS 12
Food Container - Strohmeier - Sönning - WS 09/10
Food Container - Weigand - Schönecker - WS 09/10
Vogelhaus - Först - Gleißner - Hutter - WS 07/08

Beispiele