Erklärung

Die Gestaltung eines Produkts oder einer Dienstleistung sollte individuelle Vorlieben unterstützen und dennoch Genauigkeit und Präzision in der Anwendung fördern und gewährleisten. Unterschiedliche Nutzungsgeschwindigkeiten und persönliche Anwendungsmethoden sollten möglich sein. Dazu gehört beispielsweise, die Art und Weise, wie etwas gehalten oder getragen wird, ob man ein Interface individualisieren kann, Produkte an veränderte Bedürfnisse oder Umgebungen anpassen kann, etc.


Zu Berücksichtigen ist dabei:

  • Intuitives Wählen individueller Benutzungsmethoden 
  • Ermöglichen des Gebrauchs für Links- und Rechtshänder 
  • Unterstützen der Genauigkeit und Präzision in der Benutzung 
  • Geschwindigkeit an Kundenbedürfnisse anpassbar gestalten 

Ziel

Ziel ist es ein Design zu generieren, durch welches Stigmatisierung oder auch Ausgrenzung bestimmter Nutzergruppen vermieden wird und welches die Anwendung in möglichst vielen unterschiedlichen Szenarien, Umfeldern und Situationen ermöglicht.

Vorgehen

Um Flexibilität in der Benutzung zu gewährleisten, sind ausführliche Nutzerbeobachtungen und Umfragen, bzw. Marktforschung nötig. Dadurch kann herausgefunden werden, wie User das Produkt oder die Dienstleistung anwenden oder anwenden wollen, es kann analysiert werden, welche Bedürfnisse die Kunden haben.


Grundlage für die flexible Benutzung sind, dass Nutzer ein Produkt verwenden können, unabhängig davon, ob sie Links- oder Rechtshänder sind. Gerade, wenn man mit einem neuen Produkt arbeitet, möchte man vielleicht langsam und vorsichtig starten – die Nutzungsgeschwindigkeit ist also geringer, als wenn man eingearbeitet ist. Bei einem Handrührgerät oder einer Nähmaschine ist die Geschwindigkeit zudem abhängig von der zu bearbeitenden Sache (Mehl/Sahne; Leinen/Tüll). Die Nutzungsgeschwindigkeit spielt auch bei der Ermöglichung von Präzision eine große Rolle. 


Variable Tasten- oder Schriftgrößen unterstützen z.B. Genauigkeit in der Benutzung, wenn es um Anwendungen und grafische Benutzeroberflächen geht.


Auch empirische Daten der Anthropometrie geben Richtlinien zur Nutzungsflexibilität vor – einen Staubsauger sollte ein Mann, der 1,89m groß ist, genauso anwenden können, wie eine 1,56m große Frau, weshalb Staubsauger häufig ein höhenverstellbares Griffteil besitzen. Ein weiteres Beispiel sind höhenverstellbare Tische, die an Arbeit im Stehen oder Sitzen angepasst werden können, oder Tische, die man vergrößern kann, wenn man mehrere Gäste zum Essen erwartet.

Tipp

Aus der Zusammenarbeit mit Menschen, die nicht der „Norm“ entsprechen bilden sich häufig ganz neue 

Quellen

Beispiele