Kurzbeschreibung

Cross-cultural Comparisons, also Durchführen kulturenübergreifender Vergleiche, ist eine Technik, die Herangehensweisen anderer Kulturen an bestimmte Problemstellungen beobachtet und analysiert, um daraus potenzielle Innovationen in neuartige Produkte, Prozesse und Vorgänge zu integrieren.

Ziel

Ziel ist es durch Kenntnisse über differenzierte Anschauungen, Herangehens- und Durchführungsweisen oder Prozesse verschiedener Kulturen zu bestimmten Themen aus dem Alltag, aus der Fertigung o.ä. eigene Produkte, Projekte oder Prozesse zu optimieren.

Vorgehen

  1. Projektplanung - Formulierung und Definition der Vergleichsthematik

  2. Festsetzung projektrelevanter Kulturen

  3. Informationssammlung durch Internet, Bücher, Zeitschriften, Filme, Recherchen und Studien vor Ort

  4. Verarbeitung - z.B. Übersetzung (bei fremdsprachigen Quellen), Strukturierung (z.B Vergleichstabellen),...

  5. Interpretation - Analyse der gewonnen Erkenntnisse und Implementierung in eigene Projekte.

Vorteile

  • Internationaler Vergleich
  • Nischen oder Verbesserungspotentiale können erkannt werden
  • Erschließung neuer Märkte
  • Internationaler Geschmack kann erkannt werden
  • unterstützt Universal Design

Nachteile

  • Hohe Aussagekraft erfordert relativ aufwändige Recherche.

Quellen

http://robertspage.com/culture.html

Personen

ab 1

Dauer

60 Min.

Material

Papier

Stift

Internet

Beispiele