Kurzbeschreibung

„Be your Customer“ ist eine Technik, bei der Unternehmensvertreter, Designer oder Hersteller sich in die Rolle des Kunden hineinversetzen, um nachvollziehen zu können, wie Produkte/Dienstleistungen wirken, ob sie den Bedürfnissen entsprechen und wie der Kunde die Produkte sieht, wie sich der Kunde damit identifizieren kann.

Ziel

Ziel dieser Methode ist es nah am Kunden, menschbezogen und bedürfnisorientiert zu gestalten und produzieren. Gleichzeitig lassen sich Verbesserungsansätze und Innovationspotenziale finden. Die Gefahr, dass Produkte auf dem Markt nicht angenommen werden wird dadurch reduziert.

Vorgehen

  1. Der Hersteller/Designer eines Produktes schlüpft in die Kundenrolle – evtl. sogar in dessen tatsächlichen Umfeld, denn die Wohnung einer alleinerziehenden Mutter zweier Kleinkinder unterscheidet sich deutlich von der eines kreativen Jungesellen oder eines bettlägrigen Rentners.

  2. Er versucht dabei genau wie der "typische" Kunde zu handeln (Produkt bestellen, inklusive Wartezeiten, oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Laden fahren. Produkt kaufen,  auspacken, montieren, benutzen, lagern usw.).

  3. Der komplette Prozess wird beobachtet, kann fotografiert und gefilmt werden. Notizen werden genommen und detailliert dokumentiert.

  4. Anschließend folgt die Auswertung (Wo traten Probleme/ Fehler/Verständnisschwierigkeiten usw. auf? Was muss verbessert werden?).

  5. Nach der Auswertung werden tatsächliche Kunden befragt, um eventuelle Fehleinschätzungen des Herstellers aufzudecken.

Vorteile

  • Neuer Blickwinkel auf die Produkte.
  • Hoher Praxisbezug.
  • Feedback durch Kunden.
  • Der Aufwand lohnt sich

Nachteile

  • Sehr zeitintensiv.
  • Mit Aufwand verbunden.

Quellen

http://www.designmethodenfinder.de/be-your-customer?s1=--be,0--your,0 https://thenounproject.com

Personen

1

Dauer

20 - 60 Min.

Material

Hersteller

Produkt

Beispiele