Kurzbeschreibung

Wenn man die Zwei-Wort-Technik anwendet, werden Wortkombinationen aus zwei Worten, die die Aufgabenstellung besonders zutreffend bezeichnen, gebildet. Diese Technik wird angewendet, um bei Denkblockaden oder kreativen Totpunkten neue Ideen zu wecken. Zudem kann überprüft werden, ob diese Begriffe das eigentliche Problem treffend bezeichnen.

Ziel

Ziel der Zwei-Wort-Technik ist es, das assoziative Denken anzuregen und dadurch Innovationen zu generieren und Fehler aufzudecken und zu umgehen.

Vorgehen

  • Grundlage ist eine klar und eindeutig formulierte Problemstellung. Darauf aufbauend werden zwei Schlüsselworte definiert, die ein Problem/die Herausforderung/das zu entwickelnde Produkt besonders eindeutig beschreiben.

  • Zu diesen Schlüsselworten werden Synonyme und Alternativen gesucht (z.B. mithilfe eines Synonym-Wörterbuchs, Internetseiten wie Duden, OpenThesaurus, Wie-Sagt-Man-noch, o.ä.). Diese Begriffe werden zu dem Ausgangswort in Reihen aufgeschrieben.

  • Nach dieser Vorbereitung beginnt die eigentliche Arbeit: das erste Wort der Reihe des ersten Begriffs wird mit dem ersten Wort der Reihe des zweiten Begriffs verknüpft. Diese Kombination wird analysiert, damit sich neue Ideen entwickeln können - alle Gedanken werden ungewertet notiert.

  • Im Anschluss wird das zweite Wort der ersten Reihe mit dem zweiten Wort der zweiten Reihe verbunden, die Kombination wird erneut analysiert, Ideen werden notiert. Derart wird für alle weiteren Worte vorgegangen.

  • Die entstandenen Ideen und Gedanken werden gesammelt, zusammengefasst, sortiert und, wenn erfolgreich, in den Entwurf implementiert.

Vorteile

  • Das Problem wird immer wieder neu und nur in Nuancen begrifflich verändert analysiert
  • Definitionsprobleme werden transparent gemacht.

Nachteile

  • Schlüsselwörter können falsch gewählt werden.
  • Synonyme können falsch gewählt werden.

Quellen

Kreativ managen: Ein Leitfaden für Unternehmer, Manager und Projektleiter von Georg Winkelhofer, Seite 156- 158, Springer Science & Business Media, 04.08.2006
http://t3n.de/news/woerter-erfolgreicher-stanford-678079/

Personen

1 - 3

Dauer

30 Min.

Material

DIN A3

Synonym-Wörterbuch/ Internet

Stift

Beispiele