Erklärung

Der Name SWOT-Analyse setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Worte
- Strengths (Stärken),
- Weaknesses (Schwächen),
- Opportunities (Chancen)
- Threats (Bedrohungen/Risiken)

zusammen.

Die Analyse wird durch Einordnen von Faktoren in eine Matrix, deren Eckpunkte die vier genannten Worte sind, durchgeführt.

Die SWOT-Analyse wird genutzt, um das eigene Produkt, das eigene Unternehmen oder Unternehmensaktivitäten gegenüber Wettbewerbern zu positionieren und aus der Positionierung Rückschlüsse (retrograde Fehlersuche: Wodurch sind die Schwächen entstanden? Gibt es Versäumnisse?) und Aktionsmöglichkeiten (neue Märkte, Nischen,...) zu erarbeiten.

Die Analyse dient als Grundlage für Unternehmens- oder Produktstrategien (Welche Ressourcen können/müssen eingesetzt werden? Welches Budget ist nötig? Müssen Maßnahmen in die Wege geleitet werden, um Einsparungen zu machen? Können neue Projekte initiiert werden?) und ist Teil des Businessplans.

Ziel

Ziel ist es die vier Bestandteile (Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken) herauszuarbeiten, um einen Status quo über die aktuelle Positionierung (Unternehmen, Projekt, Produkt,...) zu erlangen, damit Maßnahmen ergriffen werden können, mit denen die Position in gewünschte Richtung verändert werden kann. Dadurch wird ein Unternehmen oder Vorhaben wirtschaftlicher, effizienter und kundenorientierter.

Generell gilt: Der Nutzen aus Stärken und Chancen sind zu maximieren, die Verluste aus Schwächen und Gefahren zu minimieren. (1)

Vorgehen

Für ein Unternehmen ist die SWOT-Analyse als rationale Methode zur Begründung von strategischen Entscheidungen sehr relevant und sollte vor der Entscheidung durchgeführt werden, um nicht nur eine leere Rechtfertigung zu sein (was in der Praxis leider nicht immer der Fall ist). 

Um Entscheidungen ganzheitlich und fundiert treffen zu können, ist es wichtig, sowohl externe, als auch interne Einflüsse zu berücksichtigen. 

In der externen Analyse werden die Stärken, Schwächen, Risiken und Chancen z.B. des Marktes, der Umwelt, der Gesellschaft, neuer Technologien und Trends im Bezug auf das Vorhaben oder das Unternehmen beleuchtet, um auf zu erwartende Veränderungen mit optimalen Strategieanpassungen reagieren zu können, um einschätzen zu können wo das Unternehmen im Kontext positioniert ist und welche Maßnahmen zur Optimierung getroffen werden müssen. 

Wird eine interne Analyse durchgeführt, werden Stärken, Schwächen, Risiken und Chancen innerhalb des Unternehmens überprüft. Zu berücksichtigen ist, dass alles, was hierbei aufgedeckt wird, Ergebnisse organisatorischer Entscheidungen sind. Trotzdem ist eine SWOT-Analyse nicht als Kritik zu verstehen, sondern als rationales Mittel zur Situationsanalyse, die durchgeführt wird, um Systeme konstruktiv und lösungsorientiert zu optimieren. Für interne Analysen bieten sich Workshops an, damit auch Mitarbeiter die Möglichkeit haben, sich zu integrieren und nicht der Eindruck einer Top-down Entscheidungs- und Maßnahmenfindung entsteht. 

Die Ergebnisse der Analysen werden in der Matrix eingetragen, damit übersichtlich dargestellt wird, wie es um die Umwelt, das Unternehmen oder das Vorhaben steht und damit die richtigen Aktionen in die Wege geleitet werden. 

Tipp

Die SWOT-Analyse kann auch für die wichtigsten Konkurrenten durchgeführt werden. 

Nicht nur Selbst-, sondern auch Fremdwahrnehmung sollte in die Analyse einfließen, um weitere Optionen zu erarbeiten. 

Quellen

(1) https://de.wikipedia.org/wiki/SWOT-Analyse

Studienarbeiten:
Wasserkocher - Huss - Dorsch - Kapfelsberger - Pascu - SS 12
Küchenwaage - Ernst - Stuhler - SS 11
Küchenwaage - Romeis - Lerch - SS 11
Hair Removal - Hufnagel - Siemann - SS 11
Styroporschredder - Spaderna - Markovic - Weber - SS 12
Foodcontainer - Dezsö - Hehn - WS 10/11
Aussenleuchte - Möhwald - Dezsö - Mäuser - Küllmer - WS 12/13
Stabmixer - Anders - Leketas - SS 14
Foodcontainer - Colaianni - Rathmann - WS 08/09
Wasserkocher - Deszö - Fiedler - Siemann - Schmidt - SS 12
Küchenwaage - Gräbner - Knape - SS 11
Papier plus X - Backmerhoff - Renth - WS 11/12
Licht am Bett - Gesierich - Schröder - WS 12/13
Formholz - Bassarek - Nakajima - Vettel - WS 10/11
Aussenleuchte - Pascu - Schuppler - Schwarz - Silva - WS 12/13
Carbonrad - Markert - Schöneboom - Bahr - WS 09/10
Stabmixer - Wieland - Grimm - Mayr - Schmidt - SS 14
Dreirad - Renth - Brinkmann - Alles - WS 13/14
Stabmixer - Gebker - Kaufhold - Naumann - Staude - SS 14
Stabmixer - Maita - Petersen - Kantorski - SS 14
Foodcontainer - Sowa - Bitter - WS 09/10

Beispiele