Erklärung

Abstraktion (lat. abstractio: Einführen, das Fortschleppen; abstrahere: abziehen, wegziehen) bezeichnet den Prozess rationaler Verarbeitung von konkretem Sinnesmaterial. Das bedeutet, dass Abstraktes zu übergeordneten Kategorien eingeteilt wird und vor allem Zusammenhänge und gemeinsame Qualitäten herausgestellt werden. Äußere, individuelle oder zufällige Merkmale, Eigenschaften und Beziehungen des betreffenden Objekts werden reduziert, also Einzelheiten weggelassen. Stattdessen wird das Augenmerk auf zugrundeliegende, allgemeine und einfache strukturelle Eigenschaften gelegt. Man versucht den Kern einer Sache freizulegen.

Wenn Kirchen, Bauernhäuser und Wolkenkratzer als Gebäude betrachtet werden ist das eine Abstraktion.

Ziel

Ziel einer Abstraktion ist die Vereinfachung und Reduktion von Vorgängen/ Funktionen/ Produkten/ Dienstleistungen auf wesentliche Zusammenhänge. Dadurch können komplexe Sachverhalte zu einfachen, in sich zusammenhängenden Strukturen heruntergebrochen werden um Innovationen und neuartige Gestaltungsformen zu ermöglichen.

Vorgehen

Da eine Abstraktion auf die Herausstellung von grundlegenden Verknüpfungen und Verbindungen basiert, wird meist eine Gruppe von Objekten behandelt. Individuelle Eigenschaften und Merkmale werden reduziert. Es wird nach Gemeinsamkeiten gesucht. Meist erfolgt diese Art der Analyse schriftlich bzw. bildlich.

Tipp

Die schriftlichen Aufzeichnungen werden meist mit Bildern, Icons und Grafiken der beobachteten Merkmale begleitet.

Quellen

Studienarbeiten:
Redesign it - Oswald - Kropfeld - SS 16
Formholz - Bolz - Kindler - WS 10/11
Dreirad - Polka - Neukäufer - Weber - WS 13/14
Portabler Lautsprecher - Brandl - Staude - WS 14/15
Design it yourself - Schmid - SS 15
Redesign it - Roser - Reichhardt - SS 16
Redesign it - Herrmann - Mieske - Petersen - SS 16
Feuchtwischen - Hoffbauer - Lokotzke - Schubert - WS 06/07
Redesign it - Kantorski - Anders - SS 16

Beispiele