Erklärung

Kommunikation beschreibt allgemein den Austausch von Informationen, im Falle eines Monologs auch einseitige Informationsübertragung. Kommunikation kann im weiteren Sinn zwischen allen informationsverarbeitenden Systemen stattfinden. Dieses Tool beschreibt aber speziell die Analsyse der Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden.

Kommunikation ist nicht nur eine Schnittstelle zwischen den beiden genannten Parteien, sondern verknüpft z.B. auch Produktpolitik mit Preisfindung. In einem Unternehmen dienen sehr viele bewusst und unbewusst wahrgenommene Faktoren der Kommunikation, da diese auf sehr vielen Ebenen abläuft.

In einem Unternehmen bedeutet „Kommunikation“ häufig vor allem Werbung, also Verkaufsförderung und ist Teil des betriebswirtschaftlichen Tools „Marketing“.

Die Analyse der Kommunikation in der Recherchephase dient dazu Herauszufinden, welche Kommunikationskanäle ein Unternehmen bedient, wie und ob die Zielgruppe angesprochen wird und auf welchen Ebenen Kommunikation abläuft. Auch die Berührungspunkte, an denen ein (Erst-) Kontakt zwischen potentiellem Kunden und dem Produkt zu Stande kommt (Online-, Einzelhandel,...), sind ein wichtiges Kommunikationsmittel, das Teil des Marketing-Mix-Bausteins „Vertrieb/Distribution“ ist (s. Marketing-Mix). Daneben sind CI, Auftreten des Unternehmens, Auftreten von Mitarbeitern, Mund-zu-Mund Propaganda, Nutzerbewertungen, Beiträge auf Foren im Internet, Testberichte, Kundenservice, etc. auch Aspekte, die die Kaufentscheidung beeinflussen und damit der Kommunikation dienen, da diese Kanäle auch maßgeblich von Unternehmen beeinflusst werden können.

Ziel

Ziel ist es auf der Basis eines fundierten Überblicks über das Kommunikationskonzept eines Patenprodukts Möglichkeiten, Chancen und Risiken für die eigene Produkt- und Unternehmenskommunikation herauszuarbeiten.

Vorgehen

Um eine umfassende Kommunkationsanalyse durchzuführen ist es wichtig zu überprüfen:

Um welche Art von Unternehmen handelt es sich? (Was sind Besonderheiten/ Alleinstellungsmerkmale? Herkunft? Wie lange existiert das Unternehmen? Was sind Flagships?)

  • Welches Leitbild kommuniziert das Unternehmen? 
  • Gibt es eine einheitliche CI? 
  • Wie ist das Unternehmen/dessen Produkte am Markt positioniert?  
  • Welche Mittel des Marketing Mix nutzt das Unternehmen? 
  • Wo sind Touch Points? (Promotion, Messeauftritte, PR, Vertrieb...)  

Daraus kann abgeleitet werden, ob es die Zielgruppe anspricht, wo Stärken und Schwächen im Bezug auf das Patenprodukt und dessen Vertrieb liegen, wie glaubwürdig und authentisch ein Unternehmen wirkt, und welche Schlüsse man für die Entwicklung des eigenen Vermarktungskonzepts ziehen kann. Möglicherweise ergeben sich daraus auch Innovationspotentiale für das zu entwickelnde Produkt/Dienstleistung.

Tipp

Die Kommunikationsanalyse sollte zu Kommunikationszwecken möglichst bildlich und graphisch aufbearbeitet werden um einen schnellen Überblick zu ermöglichen.

Es ist sehr förderlich auch andere Unternehmen und deren Kommunikation zu analysieren um Wettbewerber besser kennenzulernen.

Quellen

www.grin.com/de/e-book/80072/corporatei...ommunikationspolitik
https://de.wikipedia.org/wiki/Kommunikation 

Studienarbeiten:
Food Container - Seifert - Schieb - WS 08/09
Kinderstuhl - Dennert - Loos - Marofke - SS 16

Beispiele