Erklärung

Entwurfscribbles sind schnelle Darstellungen von Entwurfideen. Mit ihnen kann man einen Sachverhalt bildhaft und schnell kommunizieren.
Das Augenmerk liegt dabei auf der Verständlichkeit und guten Darstellung der Entwurfideen. Scribbles sind somit keine ausgearbeiteten Zeichnungen, sondern spontane und aus dem Entwurfsprozess entstandene Skizzen. Sie sind ein weiteres Medium das neben Sprache und anderen Dartellungsmethoden ergänzend existiert.

Ziel

Es ist das Ziel, mit einer möglichst einfachen Darstellung, auch komplexe Inhalte verständlich darzustellen. Auf der einen Seite um die Kommunikation im Designprozess mit anderen Teilnehmern zu erleichtern, sowie um seine eigenen Ideen festhalten, reflektieren und weiter entwickeln zu können.

Vorgehen

Ergänzend zur Sprache sollen Entwurfscribbles spontan, selbstverständlich und nebenbei angefertigt werden. 

Tipp

Das Scribbeln muss selbstverständlich und spontan geschehen. Löst man sich dabei vom persönlichem Anspruch an die gestaltersiche Qualität gehen Scribbles noch leichter von der Hand. Wichtig ist das Augenmerk auf den jeweiligen Inhalt. Andere Aspekte lässt man außer acht um die Skizzen einfach und verständlich zu halten.

Quellen

Studienarbeiten:

Ausstellungssystem - Kühn - Schmidt - WS 02/03

Arbeitsstuhl - Bolz - Dommes - WS 08/09

Arbeitsstuhl - Brodde - Frevel - Kindler - Winter WS 08/09

Beispiele